Die richtige Reinigung und Pflege sorgt für eine lange Lebensdauer
und Werterhaltung Ihrer Fliesen- und Natursteinbeläge. Daher ist der Verleger des Belages
verpflichtet, eine schriftliche Reinigungs- und Pflegeanweisung zu übergeben. Die Vorgehensweise und
die einzusetzendenReinigungs- und Pflegemittel sind abhängig von der vorliegenden Belagsart. Hierzu
sind unbedingt die Reinigungs- und Pflegeanleitungen des Belagsherstellers mit zu
beachten.
Da viele Beläge vorab in säurebeständige und säureempfindliche (kalkhaltige)
Qualitäten unterteilt werdenkönnen, ist dementsprechend ein passender Reiniger auszuwählen.
Im Zweifelsfall ist immer ein neutrales Reinigungs- und Pflegemittel einzusetzen (ph-Wert 7-8).
Die Angaben und Verarbeitungsanweisungen in den jeweiligen Produktdatenblättern der Reinigungs- und
Pflegemittelsind grundsätzlich zu beachten.
Vorbeugende Maßnahmen
Ein großer Teil des üblichen Schmutzeintrages kann durch Schmutzfangmatten vor den Eingängen bzw. in
den Eingangsbereichen vermieden werden. Grober, lose aufliegender Schmutz sollte in regelmäßigen
Abständenabgekehrt oder alternativ abgesaugt werden um eine eventuelle Scheuerwirkung zu vermeiden.
Unterhaltsreinigung/Bauschlussreinigung
Je nach Schmutzanfall sollten die Fliesen- und Natursteinbeläge regelmäßig gereinigt werden. Staub und
Verschmutzungen werden hierbei schlieren- und rückstandsfrei entfernt.
Zusätzlich verlängert sich die Lebensdauer des Belages und die wertvollen Flächen werden durch
hochwertige Pflegekomponenten geschützt.
Zum Beispiel der Pflegereiniger codex RZ 310 kann in einer Verdünnung von 1:100, verdünnt mit
Wasser, zur regelmäßigen und laufenden Reinigung aller glänzenden keramischen Beläge,
Feinsteinzeug, Natur- und Kunststein,sowie kalkhaltige, säureempfindliche Materialien benutzt werden.
Auch mit codex RZ 230 behandelte Flächen können mit Pflegereiniger codex RZ 310 gereinigt werden.
Anwendung gemäß Gebrauchsbeschreibung,mit Klapphalter und passendem Feinfaser-/Microfaser-Mopp.
Grundreinigung
Durch die Beanspruchung und dem damit verbundenen Schmutzeintrag kann in bestimmten
Zeitabständeneine Grundreinigung des Steinbodens notwendig werden. Abhängig von der
Stärke der Beanspruchung und dem Zustand des Belages kann dies alle 12 Monate der Fall sein.
Hartnäckige Verschmutzungen und andere Rückstände, die das Aussehen der Belagsoberfläche
beeinträchtigen, werden durch die Grundreinigung entfernt.
Den geringfügig eingenässten Boden mit Intensivreiniger codex RZ 110, unverdünnt bis 1:3, reinigen.
Hierzueignet sich z. B. für die manuelle Reinigung ein Schrubber, oder für maschinelles Vorgehen eine
Einscheibenmaschine,ausgerüstet mit einem grünen Pad. Reinigungslösung einwirken lassen und
Boden ca. 10 - 15 Minuten schrubben oder abfahren. Den gelösten Schmutz / Schmutzflotte aufnehmen
und zweimal gründlich mit Wasser neutralisieren; absaugen mit einem Nasssauger o. ä.
Zur Entfernung des Natursteinsiegels codex RZ 230 innerhalb einer
Grundreinigung wird der Intensivreiniger codex RZ 110 in einer Konzentration von 1:1, verdünnt mit
Wasser, eingesetzt.
Bei saugfähigen Natursteinen nach einer Grundreinigung wieder eine Erstpflege mit Natursteinsiegel codex
RZ 230, wie vor beschrieben, aufbringen.
Wichtig:
Grundsätzlich vor großflächiger Reinigung immer ein Reinigungsversuch an unauffälliger Stelle
durchführen.
Die Reinigungs- und Pflegeanleitungen des Belagsherstellers sind unbedingt mit zu beachten.
Bei polierten Belägen oder empfindlichen Glasuren dürfen ggf.
Reinigungspads und/oder Reinigungsmaschinen nicht eingesetzt werden.

Benutzen Sie keine aggresiven Reiniger auf den Belägen!

Sollten Sie Interesse an  speziell abgestimmten Reinigungsprodukten aus der codex RZ-Serie
haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.